Kommunale Versorgung

Neuer Stromanbieter: Stuttgart will Stadtwerke gründen

Die Stadt Stuttgart will die Versorgung mit Energie und Wasser künftig in kommunale Hände geben und Stadtwerke gründen. Da Konzessionen für das Strom-, Gas-, Wasser- und Fernwärmenetz, die vor Jahren an private Energieversorger vergeben wurden, ausliefen, könne die Stadt diese wieder selbst übernehmen

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Stuttgart (dapd-bwb/red) - Der Gemeinderat werde voraussichtlich noch im Mai den nötigen Grundsatzbeschluss fassen. Die Geschäftsfelder für das Stadtwerk bestünden aus dem Netz zur Strom- und Wasserversorgung, dem Vertrieb von Strom und Gas sowie der Ökoenergieerzeugung, hieß es weiter.

Bis zum Jahr 2020 sollen etwa 30.000 Haushalte von den Stadtwerken mit Strom, Gas und Ökoenergie versorgt werden können, sagte ein Sprecher der Nachrichtenagentur dapd.