Praxisgerecht

Neuer Leitfaden für Blitz- und Überspannungsschutz erschienen

Experten des VDE haben einen neuen Leitfaden entwickelt, der die Koordinierung des Blitzschutzes mit dem Überspannungsschutz beschreibt. Planer und Errichter von Blitzschutzanlagen können mit diesem praxisgerechten Hilfsmittel ein gemeinsames umfassendes Schutzkonzept als optimale anwendungsgerechte Lösung umsetzen.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Frankfurt/Main (red) - Der Ausschuss für Blitzschutz und Blitzforschung (ABB) des VDE hat jetzt einen neuen Leitfaden herausgegeben, der die Koordinierung des Blitzschutzes mit dem Überspannungsschutz beschreibt. Planer und Errichter von Blitzschutzanlagen können mit diesem praxisgerechten Hilfsmittel ein gemeinsames umfassendes Schutzkonzept als optimale anwendungsgerechte Lösung umsetzen. So wird vermieden, dass Schutzkonzepte nur für Teilgebiete der Elektromagnetischen Verträglichkeit in Bezug auf eine bauliche Einrichtung entwickelt werden.

Erstellt wurde der Leitfaden von Experten aus dem VDE-Ausschuss ABB, Elektrohandwerk, Blitzschutzbau unter Mitarbeit von Netzbetreibern (Strom, Telekom), der Versicherungswirtschaft und Industrie. Die Vorgehensweise bei der Planung und Umsetzung der Maßnahmen wird auf der Basis von Normen, Vorschriften und Richtlinien erläutert. So nennt beispielsweise DIN V VDE V 0185 alle Erfordernisse für die Planung und Errichtung von Blitzschutzanlagen.