Sachsen

Neuer Grundversorger will Strompreise in Plauen senken

Im bundesweiten Vergleich schneidet Sachsen bei den Strompreisen schlecht ab, die Verbraucherzentrale bemängelte bereits die zu hohen Preise. Nun bekommt Plauen einen neuen Grundversorger, der immerhin niedrigere Preise als bisher verspricht. Die Stadtwerke Strom Plauen übernehmen zum Januar, aber schon jetzt kann man wechseln.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Plauen (red) - Der Verbrauchspreis für Privatkunden der Stadtwerke Strom Plauen in der Grundversorgung liegt nach Angaben des Unternehmens mit derzeit 23,29 Cent um 1,78 Cent je Kilowattstunde niedriger als beim bisherigen Grundversorger envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM). Bei einem Verbrauch von 2500 kWh pro Jahr entspreche das einer Senkung von rund sieben Prozent. Auch der Verbrauchspreis für Gewerbekunden sei bei den Stadtwerken Strom Plauen niedriger.

Die neuen Strompreise in der Grundversorgung gelten zunächst bis 31. Dezember 2011. Ohne die Erhöhung der Umlage für erneuerbare Energien wäre die Strompreissenkung noch deutlicher ausgefallen, so Peter Kober, Geschäftsführer der Stadtwerke Strom Plauen.

Neben Produkten für die Grundversorgung haben die Stadtwerke Strom Plauen zahlreiche weitere Produkte für Privat- und Gewerbekunden im Angebot. Zu ihnen gehören beispielsweise Online-Produkte, Produkte mit Preisstabilität für zwei oder drei Jahre oder Wärmestrom-Produkte für Nachtspeicherheizungen und Wärmepumpen. Ökostrom befindet sich für 2011 in Planung. Die Stadt Plauen ist mit 51 Prozent; enviaM mit 49 Prozent an dem neuen Unternehmen beteiligt.

Ein Wechsel zu den Stadtwerken Strom Plauen ist ab sofort möglich. Die nahezu 40.000 enviaM-Stromkunden erhalten in den nächsten Tagen schriftlich das Angebot, mit Beginn des neuen Jahres den Stromanbieter zu wechseln. Kunden alternativer Stromanbieter sind natürlich ebenfalls willkommen. Das Kundenbüro liegt in der Hammerstraße 68.