In deutsch und englisch

Neue Studie informiert über Marktpotenziale der Offshore-Windenergie

Die aktuelle Studie "fascination offshore - report 2002" fasst den gegenwärtigen Stand der Entwicklungen der Offshore-Windenergie zusammen. Der Report von Övermöhle C&M und dem Ingenieurbüro elexyr informiert über Marktpotenziale, weltweit geplante Projekte, Windverhältnisse und Standortfragen.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Die internationale Entwicklung von Offshore-Windenergieprojekten hat in den letzten Wochen an Tempo zugelegt: Nachdem für das Offshore-Projekt "Scroby Sands" bereits im April die Baugenehmigung erteilt wurde, erhielt am 8. Juli auch das zweite englische Großprojekt "North Hoyle" grünes Licht. Kurz darauf erteilte die Bezirksregierung Weser-Ems einen positiven Bauvorbescheid zur Errichtung einer Offshore-Windenergieanlage bei Wilhelmshaven. Am 29. Juli sind beim dänischen Offshore-Windpark "Horns Rev" die ersten Windenergieanlagen ans Netz gegangen. Insgesamt werden zur Zeit weltweit über 60 Offshore-Projekte konkret geplant. Die Nutzung der Windenergie auf See steht vor einer langfristigen Expansion.

Die aktuelle Studie "fascination offshore - report 2002" fasst den gegenwärtigen Stand der Entwicklungen zusammen: Der Report informiert über Marktpotenziale, weltweit geplante Projekte, Windverhältnisse und Standortfragen. Zusätzlich werden genehmigungsrechtliche Fragestellungen und Umweltaspekte diskutiert und die Anlagentechnik untersucht. Daneben stellen Offshore Fundamente und die Netzanbindung einen Schwerpunkt dar. Des weiteren wird die Finanzierung von Offshore-Windparks und deren Wirtschaftlichkeit erörtert. Neben Ausarbeitungen der Verfasser kommen Experten aus den verschiedenen Bereichen mit Fachbeiträgen zu Wort, die aus der Praxis heraus ihre Erfahrungen und Kenntnisse einfließen lassen.

Die Untersuchungen wurden von Övermöhle C&M und dem Ingenieurbüro elexyr (Hamburg) gemeinsam durchgeführt. Die umfangreiche Studie ist in deutscher und englischer Sprache erhältlich.