Standard

Neue Reportsoftware von Görlitz macht Zählerdaten fit

Die Görlitz AG, ein Softwarehersteller aus Koblenz, hat jetzt eine neue Reportsoftware vorgestellt, die den Messdatenbestand eines Energieversorgers im Hinblick auf die Eindeutigkeit von Zählern, Zählernummern und Zählpunktbezeichnungen überprüft.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Koblenzer Softwareschmiede Görlitz hat jetzt eine neue Reportsoftware vorgestellt. Sie überprüft den Messdatenbestand eines Energieversorgers im Hinblick auf die Eindeutigkeit von Zählern, Zählernummern und Zählpunktbezeichnungen und erspart so sehr viel Arbeit für Netzbetreiber, die Daten nach dem Metering Code an andere EVU weitergeben müssen.

Im Zuge der Umsetzung des freien Energiemarktes wird ein standardisierter Datenaustausch zwischen Energieversorgern immer wichtiger. Der standardisierte Datenaustausch kann nur dann reibungslos funktionieren, wenn alle beteiligten Datenbestände konsistent sind, d.h. insbesondere das die Regeln bezüglich der eindeutigen Zuordnung von Kennzahlen zu Zählpunktbezeichnungen eingehalten werden. Die neue Software "Report" stellt eine schnelle und einfach zu bedienende Möglichkeit dar, die eigene Datenbank auf Konsistenz zu überprüfen um den Umfang notwendiger Wartungsarbeiten abschätzen zu können.