Umfrage

Neue Heizung: Sparpotenzial und Umweltfreundlichkeit wichtig

Für vier von fünf Vebrauchern sind die Höhe der Heizkosten-Einsparung und die Umweltfreundlichkeit die wichtigsten Entscheidungskriterien bei der Auswahl eines neuen Heizungssystems, wie eine aktuelle Studie zeigt. Zudem haben Verbraucherportale und Diskussionsforen einen großen Einfluss auf die Kaufentscheidung.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Köln (red) - Die Höhe der Heizkosten-Einsparungen ist für 87 Prozent der Verbraucher ein ein entscheidender Aspekt beim Kauf einer neuen Heizung, gefolgt von der Umweltfreundlichkeit (83 Prozent), wie aus einer Studie der Unternehmensberatung Korehnke Kommunikation und dem Marktforschungsinstitut mindline energy hervorgeht.

Weniger bedeutend sind für die Befragten die Höhe der Anschaffungskosten (74 Prozent) und die Möglichkeit, regenerative Energien zu nutzen (73 Prozent). Eine finanzielle Unterstützung durch den Staat mittels Fördermittel ist lediglich für 64 Prozent ein wichtiges Entscheidungskriterium. Unabhängig von der Wohnsituation seien die Ergebnisse bei Mietern und Eigentümern nahezu deckungsgleich.

Vertrauen auf persönliche Empfehlung und Internet

Bei der Auswahl eines neuen Heizungssystems spielen auch persönliche Empfehlungen eine entscheidende Rolle. Rund zwei Drittel der Deutschen vertrauen der Empfehlung des Heizungsfachbetriebes, dicht gefolgt von persönlichen Ratschlägen von Freunden, Bekannten und Verwandten.

Empfehlungen in Verbraucherportalen und Diskussionsforen im Internet beeinflussen knapp 40 Prozent der Konsumenten in ihrer Kaufentscheidung, die Bekanntheit der Hersteller-Marke wie auch Informationen auf der Internetseite des Herstellers zu jeweils 33 Prozent.

Weiterführende Links