"Absurd"

Neue CSU-Generalsekretärin spricht sich gegen Atomausstieg aus

Die neue CSU-Generalsekretärin Christine Haderthauer spricht sich für eine weitere Nutzung der Atomenergie aus. Diese würden schließlich preiswert und umweltschonend Energie erzeugen. Zudem sei es absurd, aus veralteten Kernkraftwerken im Ausland Strom zu importieren.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

München (red) - "Wir sind dabei, aus der preiswertesten und umweltschonendsten Energieform auszusteigen, nämlich der Kernenergie", so Haderthauer heute in der Sendung "Der Sonntags-Stammtisch" im Bayerischen Fernsehen. Damit sprach sich die neue CSU-Generalsekretärin deutlich gegen einen Ausstieg aus der Kernenergie aus. "Dass ich aus unsicheren und technisch veralteten Kraftwerken die Kernenergie importiere und unsere eigenen und modernen abschalte, das halte ich für absurd", so Haderthauer.