Pläne

Neue Autos sollen ein Spritverbrauchs-Label bekommen

Autokäufer sollen den Kraftstoffverbrauch von Autos nach dem Willen der Bundesregierung künftig anhand einer Farbskala ähnlich wie bei Kühlschränken erkennen können. Bislang war eine solche Einführung lediglich diskutiert worden; in anderen europäischen Ländern gibt es sie schon.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (afp/red) - Die Bundesministerien für Wirtschaft und Umwelt hätten sich auf entsprechende Eckpunkte verständigt, teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Montag mit. Neufahrzeuge sollen demnach künftig nach einer "farbigen Energieeffizienzskala" gekennzeichnet werden. Die Energieeffizienz der Autos werde nach dem Kohlendioxid-Ausstoß und dem Gewicht der Autos ermittelt.

Die Entscheidung werde von der deutschen Automobilindustrie mitgetragen, erklärte Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP). Die Kennzeichnung gebe dem Verbraucher "eine wertvolle Entscheidungshilfe" beim Autokauf und schaffe Anreize für die Industrie zur Herstellung effizienter Autos. Die deutsche Kennzeichnung solle auch in die Diskussion um eine europäische Regelung einbezogen werden.

Die Verbrauchskennzeichnung für Autos wird in Deutschland schon seit Jahren diskutiert. Die Einführung verzögerte sich bislang jedoch. Verbraucherschützer hatten eine entsprechende Regelung immer wieder gefordert. In Dänemark und Großbritannien gibt es demnach ähnliche Kennzeichnungen schon.