Neuartiges solarthermisches Kraftwerk vorgestellt

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Anlässlich der heutigen Vorstellung der Weltneuheit eines Parabolrinnen-Solarkollektors auf der Hannovermesse erklärt Hans-Josef Fell, forschungspolitischer Sprecher von Bündnis 90/ Die Grünen:


Deutschland bleibt technologisch führend bei der umweltfreundlichen solarthermischen Stromerzeugung. Auf der Hannovermesse wurde ein neuartiger Parabolrinnen-Solarkollektor vorgestellt, der auf vielfältige Weise eingesetzt werden kann: für Strom-, Wärme- oder Kälteerzeugung sowie für die Trinkwassergewinnung mit Meerwasserentsalzungsanlagen. Die eingesetzte Energiequelle ist die direkte Solarstrahlung. Auf einem Quadratmeter Kollektorfläche kann jährlich etwa die Energiemenge, die einem Barrel Öl entspricht, gewonnen werden.


Parabolrinnenkollektoren sind in Kalifornien bereits seit über 10 Jahren erfolgreich im kommerziellen Betrieb. Das Besondere des Kollektors der Firma SYNTHESIS SOLAR AG besteht in seinem neuartigen patentierten Faltmechanismus. Je nach Betriebszustand kann der Kollektor verschiedene Stellungen einnehmen. Nachts wird er gekippt, so dass weniger Staub die empfindlichen Spiegel verschmutzen kann. Im Tagesbetrieb wird er der Sonne nachgeführt. Der besondere Faltmechanismus ermöglicht den Schutz vor Sandstürmen oder Hagelschlag. Im eingeklappten Zustand ist der Windwiderstand deutlich verringert, so dass die Fundamente wesentlich verkleinert werden konnten. Eine automatische Reinigungsanlage mit Wasserrecycling spart Betriebskosten und erhöht den Ertrag. Mit dem vorgestellten Kollektor werden die Anwendungsgebiete deutlich erweitert und die Wirtschaftlichkeit von Parabolrinnenkraftwerken verbessert.


Solarkraftwerke können in weiten Teilen des Sonnengürtels der Erde eingesetzt werden. Grosse Wüstenflächen stehen zur Verfügung. An den Küsten können sie die Trinkwassernot lindern helfen, alles ohne die Umwelt zu belasten. Angesichts des politischen Streits über Hermesbürgschaften für umweltschädliche Energietechnologien wie Kernkraftwerke oder große Staudämme bieten Parabolrinnenkraftwerke saubere und kostengünstige Lösungen. Diese Technik wurde auch mit deutschen Forschungsgeldern ermöglicht. Wir hoffen auf einen weltweiten Durchbruch für diese Technologie. Andere Länder exportieren Öl oder Gas. Deutschland wird Solarflächen exportieren, wodurch in der Exportindustrie viele neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Wir werden uns auch weiterhin für diese Technik einsetzen, die in den nächsten Jahrzehnten ein wichtiges Instrument für den Klimaschutz sein wird. Wir fordern daher das Wirtschaftsministerium auf, die Forschungsanstrengungen auf diesem Gebiet zu verstärken und den Export aktiv zu unterstützen.