Sauber!

Naturstrom AG nimmt die 100. Erzeugungsanlage unter Vertrag

Morgen beginnt in Deutschland mit der Stilllegung des ersten Atomkraftwerks der Ausstieg aus der Atomkraft. Zeitgleich setzt die Naturstrom AG mit der 99. und 100. unter Vertrag genommenen Erzeugungsanlage für erneuerbare Energien ein deutliches Zeichen für die Energiewende. Bisher wurden 90 Millionen Kilowattstunden erzeugt.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Insgesamt hat die Naturstrom AG seit ihrer Gründung 1998 nun 60 Solaranlagen, 12 Biogasanlagen, 23 Windkraftanlagen und fünf Wasserkraftwerke zur Produktion von Ökostrom unter Vertrag genommen. Die Gesellschaft gibt dabei eine anlagenspezifische Förderung und hat auf diese Weise bereits den Bau von 100 neuen Anlagen ermöglicht. Mehr als 90 Millionen Kilowattstunden sind in diesen Anlagen ohne Klimabelastung und ohne Rohstoffvergeudung produziert worden.

Neu hinzugekommen zum Erzeugungsportfolio der Naturstrom AG ist nun ein innovatives Raps-Öl-Blockheizkraftwerk des katholischen Missionswerkes missio in Aachen. Außerdem fördert die Naturstrom AG die Biogasanlage Epping in Vreden im Münsterland, die in Zukunft Strom für über 150 Haushalte erzeugen wird. Bei beiden mit biogenen Rohstoffen arbeitenden Anlagen setzt die Naturstrom AG zusätzliche strenge Kriterien: Artgerechte Tierhaltung und minimale Verwendung von synthetischen Düngern und chemischem Pflanzenschutz sind Voraussetzung für die Förderung.