Naturstrom AG mit bundesweit einheitlichem Tarif

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com
Der Ökostromhändler Naturstrom AG wird seinen Strom künftig bundesweit zum einheitlichen Preis von 34,5 Pfennig je Kilowattstunde bei einem monatlichen Grundpreis von 9,50 Mark (114 Mark im Jahr) anbieten. Darin sind alle Kosten und Steuern enthalten. Ungeachtet dieser Tarifänderung werden weiterhin rund 6 Pfennig je verbrauchter Kilowattstunde den Betreibern neu erstellter, reaktivierter oder erweiterter Erzeugungsanlagen zufließen. Beim bisherigen Tarifmodell wurde ein "Naturstrom-Aufschlag" von 9,28 Pfennig auf den jeweiligen Tarif des örtlichen Energieversorgungsunternehmen erhoben.


Ralf Bischof, Vorstand der Naturstrom AG, zum neuen Modell: "Die Liberalisierung hat zu einem Tarifdschungel geführt, der für den Verbraucher nur noch schwer zu durchschauen ist. Unser neues Modell soll vor allem den Preis-Leistungs-Vergleich mit anderen Anbietern erleichtern und so mehr Transparenz für den Verbraucher schaffen."


Die Naturstrom AG bietet seit Januar 1999 bundesweit Verbrauchern die Möglichkeit, ihrem Strombedarf entsprechend Strom aus erneuerbaren Energiequellen erzeugen und in das Netz einspeisen zu lassen. Als Stromhändler nimmt sie ausschließlich Betreiber von neuen, reaktivierten oder erweiterten Anlagen unter Vertrag, um damit effektiv zu einem Ausbau der regenerativen Energien beizutragen. Als erster Ökostromanbieter ist die Naturstrom AG vom Verein Grüner Strom Label e.V. mit dem Gütesiegel in der Kategorie GOLD ausgezeichnet worden. Das goldene Label stellt die derzeit höchsten Ansprüche an Produkt und Anbieter.


Die neue Regelung gilt für Privatkunden. Für Geschäftskunden werden individuelle Angebote je nach Abnahmefall erstellt.