Naturstrom AG: Kapitalerhöhung und neuer Unternehmensauftritt

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com
Mit einer deutlichen Stärkung der Kunden- und Auftragsbasis ist die Düsseldorfer Naturstrom AG ins neue Jahr gestartet. Im Vergleich zum Vorjahr konnte das Unternehmen seinen Auftragsbestand auf etwa 25 Millionen Kilowattstunden verfünffachen. Gleichzeitig wurde gemeinsam mit den Kooperationspartnern bis Ende 2000 die Anzahl der Kunden für Naturstrom auf etwa 9000 verdreifacht. Insgesamt 18 Kooperationspartner bieten ihren Kunden oder Mitgliedern inzwischen ein Naturstrom-Angebot, darunter acht Stadtwerke, die Umweltverbände Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der Naturschutzbund NABU sowie verschiedene Unternehmensverbände. Der Einstieg in den Markt der großen Sondervertragskunden gelang im vergangenen Jahr durch Vertragsabschluss mit der Weleda AG, deren jährlicher Strombedarf etwa 3,5 Millionen Kilowattstunden beträgt.


"Die Glaubwürdigkeit unseres Angebotes und die Zusammenarbeit mit starken Partnern sind die ausschlaggebenden Faktoren für unseren Erfolg im stetig wachsenden Ökostrommarkt," begründet Ralf Bischof, Vorstand der Naturstrom AG, die positive Unternehmensentwicklung. "Der Markt erhält neue Dynamik, denn steigende Preise für konventionelle Energieträger werden ebenso wie die angekündigte Steuerbefreiung für Strom aus erneuerbaren Energien die Wettbewerbsfähigkeit von Grünem Strom deutlich verbessern und die Nachfrage stärken," so Bischof weiter.


Der zu erwartenden Marktentwicklung wird die Naturstrom AG im laufenden Jahr über eine Erweiterung der Geschäftstätigkeit begegnen. Dazu wird neben einem erweiterten Produkt- und Dienstleistungsangebot auch der Betrieb von eigenen Erzeugungsanlagen gehören. Bischof: "Die politischen Rahmenbedingungen für die erneuerbaren Energien sind auf nationaler und europäischer Ebene so günstig wie nie." Die Vermarktung des erzeugten Stroms an eigene Kunden und Handelspartner bleibt dabei ein wesentlicher Eckpfeiler in der langfristig angelegten Wachstumsstrategie der Naturstrom AG. "Unser Ziel ist die weitgehende Unabhängigkeit von gesetzlichen Fördermechanismen," erklärt Ralf Bischof zur weiteren Entwicklung des Unternehmens. Zur Realisierung der Wachstumspläne wird ab März 2001 im Rahmen einer Privatplatzierung eine öffentliche Kapitalerhöhung um bis zu zehn Millionen Mark durchgeführt. Die Kapitalerhöhung wird mit einem neuen Unternehmensauftritt verbunden sein, der die Neuorientierung des Unternehmens vermittelt.