Neues Angebot

Naturstrom AG hat monatliche Neukundenzahl verzehnfacht

Der Ökostromanbieter Naturstrom hat die Anzahl ihrer monatlichen Neukunden in den letzten vier Monaten verzehnfacht. Hauptgrund für das gestiegene Interesse am Stromanbieterwechsel sei das hohe öffentliche Interesse am Klimaschutz sowie ein günstigeres Ökostromangebot "Anti-AKW" für Neukunden.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf (red) - Der neue Tarif "Anti-AKW" beinhaltet Strom zu 100 Prozent aus Erneuerbaren Energien und ist mit vom Grüner Strom Label e.V. zertifiziert. Ein Cent netto pro Kilowattstunde Strom investiert das Unternehmen zudem in den Neubau von Anlagen zur Stromerzeugung aus Sonne, Wind, Wasser und Biomasse. Trotz dieser hohen Umweltqualität sei das Angebot beispielsweise in vielen Regionen Baden Württembergs sogar günstiger als der konventionelle Strom der regionalen Stromkonzerne, so das Unternehmen.

Darüber hinaus spielt auch das gestiegene öffentlichen Interesse am Thema Klimaschutz eine wichtige Rolle. Vor allem die Aktion „Atomausstieg selber machen“, in der sich alle größeren deutschen Umweltverbände für einen Wechsel zu unabhängigen Ökostromanbietern stark machen, hat dem Thema Ökostrom einen neuen Impuls gegeben. Dabei empfiehlt die Aktion Naturstrom als eines der ausgewählten Unternehmen. So konnten die Naturstrom AG und Ihr Tochterunternehmen NaturStromHandel GmbH die Zahl ihrer monatlichen Neukunden in den letzten vier Monaten verzehnfachen.

"Immer mehr Menschen verstehen, dass es ganz einfach ist, ein Zeichen für Klimaschutz und gegen Atom- und Kohlestrom und die Energiekonzerne zu setzen" meint Oliver Hummel, Geschäftsführer der NaturStromHandel GmbH. Der Wechsel zu einem Ökostrom-Anbieter zwinge die Konzerne zum Überdenken ihrer umweltfeindlichen Strategie, so Hummel weiter. Aufgrund der positiven Entwicklung erwartet Naturstrom auch künftig weiter steigende Kundenzahlen.