NaturEnergie Marktführer bei Ökostrom in Deutschland

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com
Mit mehr als 142.000 Kunden der Marke NaturEnergie Silber geht das Unternehmen Natur-Energie AG (Grenzach-Wyhlen) als Marktführer der Ökostrom-Anbieter in Deutschland ins neue Jahr. NaturEnergie Silber steht für emissionsfrei erzeugten Strom aus regenerativer Wasserkraft, in diesem Fall aus Kraftwerken am Hochrhein und im Schwarzwald. Die NaturEnergie AG ist zu je 50 Prozent eine Tochter des Kraftwerks Laufenburg (KWL) und der Kraftübertragungswerke Rheinfelden (KWR). Diese sind seit 1998 über die gemeinsame Betriebsführungsgesellschaft EnergieDienst GmbH am Strommarkt vertreten. Ab 1.1.2000 bietet die NaturEnergie AG ihren Ökostrom bundesweit an.


Das geplante Gesetz zur Förderung von Ökostrom, das im Frühjahr 2000 in Kraft treten soll, müsse auch Strom aus bestehenden großen Wasserkraftwerken berücksichtigen. Dies fordert Kai-Hendrik Schlusche, Vorstand der NaturEnergie AG. Immerhin komme der Löwenanteil der regenerativ erzeugten Energie in Deutschland aus Wasserkraftwerken. Wenn die Bundesregierung den Anteil von echtem, das heißt regenerativ erzeugtem Ökostrom von momentan 4% an der gesamten Stromerzeugung bis 2010 auf 10% erhöhen wolle, müsse die Diskriminierung der Wasserkraft beendet werden, so Schlusche. Dies müsse zumindest für Betreiber von Wasserkraftwerken gelten, die wie KWL und KWR in den vergangenen zehn Jahren rund 700 Millionen Mark in die Erneuerung ihrer Anlagen investiert haben.


NaturEnergie Silber wurde ab 1. Dezember 1999 gut 150.000 Haushalten in Südbaden von KWL und KWR als Standardtarif angeboten. Der Großteil der Strombezieher blieb bei dem sauberen und preisgünstigen Angebot aus heimischer Wasserkraft. Nur etwa 6.500 Kunden haben sich für Billigstrom entschieden.


Gleichzeitig hat das Landgericht Freiburg nach erfolgloser Abmahnung auf Antrag der NaturEnergie AG am 21. Dezember 1999 der RWE Energie AG per einstweiliger Verfügung untersagt, sich in ihrer Werbung als Europas kundenstärksten Ökostromversorger zu bezeichnen. Diese Werbung ist nach Auffassung des Gerichtes irreführend.