Stromabsatz und Umsatz legen zu

NaturEnergie AG wächst mit Großkunden

Der bekannte Ökostromanbieter NaturEnergie AG (Grenzach-Wyhlen) hat seinen Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr um 36 Prozent erhöht und konnte des Stromabatz um 21,3 Prozent auf 756 Gigawattstunden steigern. Mittlerweile beziehen 165 000 Verbraucher den "sauberen" Strom des Unternehmens.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Ein erfolgreiches Jahr 2001 hat die NaturEnergie AG, Grenzach-Wyhlen, hinter sich. Um nahezu 36 Prozent konnte der bundesweit tätige Ökostromanbieter seinen Umsatz auf knapp 21,4 Millionen Euro erhöhen. Der Stromabsatz stieg im Vergleich zum Geschäftsjahr 2000 um 21,3 Prozent auf 756 Gigawattstunden. Die Anzahl der Bezieher von Strom der Marke NaturEnergie erhöhte sich um 14,2 Prozent auf 165 000.

Plangemäß schloss das Unternehmen das vergangene Geschäftsjahr mit einem Verlust von 1,69 Millionen Euro ab. Dies resultiere aus erhöhten Aufwendungen für Werbung und Neukundengewinnung, die im Vergleichsjahr wegen der erschwerten Netzzugangsbedingungen noch zurückgefahren waren, heißt es im Geschäftsbericht. Seit Juli 2001 ist die NaturEnergie AG Hauptsponsor des Fußball-Bundesligisten SC Freiburg, das Engagement wird auch nach dessen Abstieg in die zweite Liga mit dem Schwerpunkt Neukundengewinnung fortgesetzt. Im Direktkundengeschäft hätten sich im Jahr 2001 die Gewichte gegenüber den Vorjahren verschoben. Großkunden würden gegenüber privaten Haushalten an Bedeutung gewinnen, weshalb der Stromabsatz überproportional zur Zahl der Neukunden angestiegen ist.

Bedingt durch hohe Investitionen in die Marke NaturEnergie, Aufwendungen für Werbung und die Gewinnung von Neukunden schloss das Unternehmen das Geschäftsjahr 2001 plangemäß mit einem Minus von fast 1,7 Millionen Euro ab. Die Anlaufverluste summieren sich damit auf 4,4 Millionen Euro. Im laufenden Geschäftsjahr 2002 rechnet die NaturEnergie AG mit einem verhaltenen Wachstum bei den Privatkunden, aber einer wiederum deutlichen Zunahme bei den Großabnehmern und bei Franchisepartnern. Das Umsatzziel 2002 liegt bei 23,5 Millionen Euro.

Weiterführende Links