Hoch hinaus

N90 erstmals auf 105 Meter Fachwerkturm errichtet

Der Hamburger Windanlagenhersteller Nordex hat seine riesige N90 erstmals auf einem 105 Meter hohen Fachwerkturm bei Kempten in der Nähe der Alpen errichtet. Bei einer mittleren Windgeschwindigkeit von 6,2 Metern pro Sekunde soll die für Binnenstandorte ausgelegte Turbine 4,5 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Hamburg (red) - Mit einer Gesamthöhe bis zur Rotorspitze von 150 Metern hat der Windanlagenhersteller Nordex die bislang größte Windenergieanlage vom Typ N90 mit 2,3 Megawatt Leistung auf einem Gittermast errichtet. Seit September steht die Anlage auf einem 105 Meter hohen Fachwerkturm nahe Altusried bei Kempten in rund 850 Metern Höhe ü.N.

Bei einer mittleren Windgeschwindigkeit von 6,2 Metern pro Sekunde soll die für Binnenstandorte ausgelegte Turbine 4,5 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren. Dies ist genug, um rund 1000 Haushalte in den Voralpen mit Elektrizität zu versorgen. Betreiber der Windkraftanlage ist die Windkraft EW GmbH & Co. KG Wendelins mit 96 örtlichen Gesellschaftern.

Nordex errichtete die 148 Tonnen schwere N90-Turbine mit ihren 45 Meter langen Rotorblättern nach dem Prinzip der "geteilten Montage". Hierbei werden Gondel und Triebstrang der Anlage getrennt zur Baustelle transportiert und erst hier auf Nabenhöhe zusammengefügt. Möglich wird dies durch das modulare Konzept der N80- und N90-Turbinenfamilie, in der die aufeinander abgestimmten Komponenten eine einfache, sichere und präzise Montage des Triebstrangs auf Nabenhöhe erlaubt.