Koop

N-ERGIE und Bayerischer Gemeindetag Mittelfranken verlängern der Rahmenvertrag

Mittelfränkische Kommunen innerhalb des N-ERGIE Netzgebiets können für ihre Liegenschaften, wie Schulen, Kläranlagen, Rathäuser, Feuerwehrhäuser etc. weiterhin Strom zu günstigeren Konditionen beziehen. Der Bayerische Gemeindetag Bezirksverband Mittelfranken und die Nürnberger N-ERGIE Aktiengesellschaft haben den Rahmenvertrag verlängert.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Rahmenvereinbarung über die Stromlieferung für kommunale Liegenschaften zwischen dem Bayerischen Gemeindetag Bezirksverband Mittelfranken und der Nürnberger N-ERGIE Aktiengesellschaft wurde um weitere zwei Jahre verlängert. Am 23. September 2003 unterzeichneten der Vorsitzende des Bayerischen Gemeindetags Bezirksverband Mittelfranken, Franz Winter, sowie die beiden N-ERGIE Vertreter, Vorstandsmitglied Ewald Woste und Peter Saam, Leiter Vertrieb Kommunale Kunden, die Rahmenvereinbarung in Iphofen.

Sie ermöglicht den Kommunen innerhalb des N-ERGIE Netzgebiets für ihre Liegenschaften, wie Schulen, Kläranlagen, Rathäuser, Feuerwehrhäuser etc., Strom zu günstigeren Konditionen zu beziehen. Mit der Vertragsunterzeichnung setzen der Gemeindetag und die N-ERGIE ihre regionale Partnerschaft fort.