Aktionärsfreundlich

MVV zahlt konstante Dividende

Das europaweit tätige Energieverteilungs- und Dienstleistungsunternehmen MVV Energie (Mannheim) will seinen Aktionären, wenn es nach Vorstand und Aufsichtsrat geht, für das abgelaufene Geschäftsjahr 2002/2003 wie bereits im Vorjahr eine Dividende von 0,75 Euro je Aktie zahlen. Endgültig entschieden wird das auf der Hauptversammlung im März.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Nachdem die MVV Energie in den zurückliegenden zwölf Monaten mit einem Umsatz von knapp 1,7 Milliarden Euro und einem unbereinigten Jahresüberschuss nach Fremdanteilen von 152 Millionen Euro (bereinigt um Sondereffekte: 25 Millionen Euro) ihr Vorjahresergebnis erneut steigern konnte, sollen davon auch die Anteilseigner durch eine konstant hohe Dividende profitieren. Die endgültige Entscheidung treffen Aktionäre auf der fünften ordentlichen Hauptversammlung des seit 1999 börsennotierten Unternehmens am 12. März 2004 im Mannheimer Kongresszentrum Rosengarten. Rudolf Schulten, Vorsitzender des Vorstands des Mannheimer Energiekonzerns, kommentiert: "Wir verbinden damit weiterhin unsere solide Unternehmensfinanzierung mit einer aktionärsfreundlichen Dividendenpolitik."