Keine Erhöhung

MVV: Strom- und Gaspreise bis Jahresende stabil

Die Mannheimer Strom- und Gaskunden können für dieses Jahr mit stabilen Preisen rechnen. Wie ihr örtlicher Energieversorger MVV gestern mitteilte, sollen die Tarife für Strom, Gas und Fernwärme trotz weiter steigender Beschaffungskosten zunächst nicht mehr erhöht werden.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Mannheim (red) - Man wolle sich von der "kostenorientierten Kalkulation" verabschieden, da die Kosten für Strom und Gas "die Schmerzgrenze erreicht" hätten, sagte MVV-Chef Dr. Rudolf Schulten. "Unser Ziel ist es, die Preise für unser gesamtes Geschäftsjahr konstant zu halten." Stattdessen sollen die höheren Kosten bei der Beschaffung mit Kostensenkungen im eigenen Hause ausgeglichen werden. Dr. Schulten: "Wer den Wettbewerb will - und wir wollen ihn, da er wesentliche Grundlage unserer eigenen Unternehmensstrategie ist - für den müssen auch Wettbewerbsspielregeln gelten. Dieser Herausforderung stellen wir uns."

Damit nutzt die MVV Energie im Sinne ihrer Kunden die in den letzten beiden Jahren erreichten Erfolge bei der Umsetzung der eingeleiteten Effizienzsteigerungsmaßnahmen. "Nachdem es uns damit gelungen ist, die Wirtschaftlichkeit unserer Unternehmensgruppe nachhaltig zu verbessern, gehen wir nun den nächsten Schritt und bauen unsere Marktposition durch eine wettbewerbsorientierte Preispolitik aus", erläuterte Schulten.

Er forderte auch andere Erzeugungsunternehmen sowie die Politik auf, der Kostenexplosion im Erzeugungsbereich Einhalt zu gebieten. Sein Vorschlag: Verbesserte Rahmenbedingungen im Regelenergiemarkt und Ausbau der internationalen Netzkapazitäten.