Zum 1. November

MVV haben Strompreise erhöht

Der Mannheimer Energieversorger MVV Energie AG hat zum 1. November die Preise für Strom, Gas und Fernwärme um durchschnittlich 4,5 Prozent erhöht. Als Grund gab das Unternehmen die in den letzten Monaten um gut zehn Prozent gestiegenen Bezugskosten und weiter steigende staatlich bedingte Preisanteile an.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Beim Strom liegt die Preiserhöhung im Schnitt bei 4,6 Prozent, das entspricht bei einem Drei-Personen-Haushalt etwa 1,91 Euro im Monat. Die Verbrauchspreise beim Gas steigen um durchschnittlich drei Prozent bzw. 1,75 Euro im Monat. Für Fernwärme-Kunden erhöhen sich die Preise um rund sechs Prozent bzw. 3,40 Euro im Monat.

In der Jahresabrechnung wird der Verbrauch für die Kunden zeitanteilig ausgewiesen. Die Kunden haben auch die Möglichkeit, ihre Zählerstände selbst abzulesen und bis zum 15. November schriftlich oder über das Internet unter www.mvv-life.de an die MVV Energie zu senden.

Die neuen Preise finden sich in unserem Tarifrechner.