Umsatz gestiegen

MVV: Ergebnis wegen mildem Winter auf Vorjahresniveau

Der milde Winter hat das Jahresergebnis der MVV Energie auf das Niveau des Vorjahresergebnisses gedrückt. Das operative Ergebnis (EBIT) lag mit 199 Millionen Euro leicht unter dem Ergebnis von 201 Millionen Euro im Vorjahr, wie der Konzern bei der Bekanntgabe des vorläufigen Jahresergebnisses mitteilte.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Jahresumsatz ohne Energiesteuern stieg um rund 4 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro. Vorstandschef Rudolf Schulten, zeigte sich mit diesem Jahresergebnis sehr zufrieden. Es sei gelungen, "die witterungsbedingten Einbußen bei Fernwärme und Gas von rund 33 Millionen Euro überwiegend wieder aufzufangen."

Vor allem aufgrund der positiven Auswirkungen der Unternehmenssteuerreform habe die MVV im letzten Geschäftsjahr ihren Jahresüberschuss nach Fremdanteilen von 50 auf 109 Millionen Euro und das Ergebnis je Aktie von 0,91 auf 1,96 Euro deutlich steigern können.

Zum 1. Januar 2008 werde der laut eigenen Angaben größte deutsche Stadtwerke-Konzern seine Strompreise um etwa 4,2 Prozent erhöhen, wie das Unternehmen bereits Anfang Oktober angekündigt hatte. Nach der Preisanpassung sollend die Preise bis September 2008 stabil bleiben. Der Gaspreis bleibe zum Jahreswechsel unverändert.