Anteile verkauft

MVV Energie zieht sich aus Polen zurück

Die Mannheimer MVV Energie zieht sich wie angekündigt aus dem polnischen Markt zurück. Die Stadt Bydgoszcz werde auf eigenen Wunsch die im Jahr 2001 durch MVV Energie erworbenen Anteile am kommunalen Fernwärmeunternehmen KPEC zurückkaufen, teilt der Mannheimer Versorger mit.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Mannheim (red) - Der polnische Markt habe sich "durch seine schwierigen und wechselnden Rahmenbedingungen im Gegensatz zu anderen osteuropäischen Ländern, etwa der Tschechischen Republik, nicht so positiv entwickelt, wie wir das erhofft hatten", so Vorstandsmitglied Matthias Brückmann.

Im ersten Schritt hat nun die Stadt Bydgoszcz auf eigenen Wunsch die im Jahr 2001 durch MVV Energie erworbenen Anteile am kommunalen Fernwärmeunternehmen KPEC zurückkauft. Bei dem Verkauf der KPEC-Anteile erzielte die MVV einen Erlös von umgerechnet 20 Millionen Euro. Der Kaufpreis im Jahr 2001 habe bei 16 Millionen Euro gelegen.