Rekordergebnis

MVV Energie AG zahlt hohe Dividende

Aufsichtsrat und Vorstand des Mannheimer Energieversorgers MVV Energie AG werden der Hauptversammlung eine Dividende von 0,75 Euro je Aktie vorschlagen. Damit würden auch die Aktionäre vom bisher erfolgreichsten Geschäftsjahr profitieren. Der Umsatz in den vergangenen zwölf Monaten betrug knapp 1,7 Milliarden Euro.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Das europaweit tätige Energieverteilungs- und Dienstleistungsunternehmen MVV Energie AG (Mannheim) will seinen Aktionären, wenn es nach Vorstand und Aufsichtsrat geht, für das abgelaufene Geschäftsjahr 2001/2002 eine Dividende von 0,75 Euro je Aktie zahlen. Das beschloss der Aufsichtsrat des im SDAX notierten Unternehmens in der vergangenen Woche.

Nachdem die MVV Energie AG in den zurückliegenden zwölf Monaten mit einem Umsatz von knapp 1,7 Milliarden Euro, einem EBIT von 144 Millionen Euro und einem Jahresüberschuss nach Fremdanteilen von 50 Millionen Euro das beste Ergebnis in seiner Konzerngeschichte erreicht hat, sollen davon nun auch die Anteilseigner profitieren. Wenn die Aktionäre auf der vierten ordentlichen Hauptversammlung des seit 1999 börsennotierten Unternehmens am 14. März 2003 im Mannheimer Kongresszentrum Rosengarten dieser Empfehlung folgen, dann wird damit der im letzten Jahr aufgrund des Verkaufs der Anteile an der EnBW einmalig gewährte Dividendenbonus von 0,19 Euro zusätzlich zur bisherigen Dividende von 0,56 Euro in eine reguläre Dividende umgewandelt.