Umstrittener Bau

Morddrohungen gegen Politiker wegen geplanten Kraftwerk

Wegen des geplanten Baus eines Kohlekraftwerks in Dörpen (Kreis Emsland) sind Drohungen gegen Politiker ausgesprochen worden. Zwölf Mitglieder der CDU-Fraktion im Dörpener Gemeinderat hätten am Mittwoch einen anonymen Brief mit einer Morddrohung erhalten, sagte ein Sprecher der Polizei auf ddp-Anfrage.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Dörpen (ddp-nrd/red) - In dem Brief würden die Ratsmitglieder aufgefordert, gegen den Bau des Kohlekraftwerks zu stimmen. Andernfalls könnten sie "schon mal ihr Testament machen", heißt es.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen unbekannt eingeleitet. Das geplante Kohlekraftwerk ist in der Region höchst umstritten. Die Bürgerinitiative "Saubere Energie" kämpft mit Unterschriftenlisten gegen das Vorhaben. Am Mittwoch wurden bei der Gemeinde insgesamt 7000 Unterschriften gegen das Kraftwerksprojekt vorgelegt. Nach der Sommerpause will sich der Rat mit den Einwendungen gegen das Kraftwerk beschäftigen.