Weiterer Anstieg

MITGAS erhöht erneut Gaspreise für Haushalte und Kleingewerbe

Die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH dreht erneut an der Preisschraube. Nachdem das Unternehmen bereits zum 1. Oktober die Gaspreise für Haushalts- und Kleingewerbekunden anhoben hatte, kündigte der Regionalversorger zum 1. Januar 2008 einen erneuten Preisanstieg an.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Kabelsketal (ddp-lth/sm) - Im eigenen Netzgebiet sowie in jenem der Köthen Energie koste die Kilowattstunde Erdgas dann 0,33 Cent mehr, teilte MITGAS letzte Woche mit. Je nach Verbrauch und Vertrag entspreche das einer Erhöhung um fünf Prozent. Eine Familie mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden zahle ab Januar etwa 5,50 Euro mehr im Monat.

MITGAS begründete die Anhebung erneut mit weltweit steigenden Energiepreisen und dadurch erhöhten eigenen Bezugskosten. Seit Monaten sei auf dem Weltmarkt ein deutlicher Anstieg der Energiepreise zu beobachten. "Auch wir bekommen dies zu spüren und müssen ab Januar steigende Bezugskosten tragen", erläuterte Geschäftsführer Jens Horn den Schritt.

MITGAS beliefert in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen rund 187.000 Kunden mit Erdgas, Flüssiggas und Wärme und ist zudem Vorlieferant für 19 Stadtwerke.