Kooperation von Nokia und RWE

Mit dem Handy die Energiekosten senken

RWE und Nokia wollen eine Kooperation zum Thema Energieeffizienz in privaten Haushalten starten. So sollen Heizkörper künftig nicht mehr mit dem üblichen Drehknopf reguliert werden, sondern mit einem zentralem Steuerungsdisplay, dem PC oder von unterwegs mit dem Mobiltelefon.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Essen (red) - Durch die Kooperation zwischen RWE und Nokia soll es bald möglich sein, seine Heizung von unterwegs zu steuern und somit die Energiekosten zu senken. Ein Basispaket ist für Ende 2009 geplant und soll mit funkgesteuerten Heizkörperthermostaten und einer zentralen Kommunikationseinheit ausgestattet sein.

Auch Steckdosen per Handy steuern

RWE möchte in einem zusätzlichen Produktpaket auch intelligente Steckdosen anbieten. Diese sollen sich ebenfalls per Handy steuern lassen. Mit ihrer Hilfe können Kunden elektrische Geräte jeglicher Art - von der Aquarienleuchte bis hin zu elektrischen Rollläden – an- und ausschalten, selbst wenn sie tausende Kilometer von zu Hause entfernt sind.

Die neuen Anwendungen sollen in einem weiteren Schritt mit intelligenten Stromzählern verknüpft werden. Zurzeit untersucht RWE in einem Projekt in Mülheim an der Ruhr, wie der Privatkunde auf Basis von Echtzeitinformationen seinen Energieverbrauch senken kann.