Info-Reihe

Minister Vesper beantwortet Fragen zum Solar-Check

Wer dem nordrhein-westfälischen Städtebauminister Michael Vesper schon immer mal eine Frage zu der Nutzung von Solarenergie stellen wollte, sollte sich am kommenden Mittwoch in der Zeit von 18 bis 19 Uhr frei nehmen. Unter 0180-3100110 werden alle Fragen zur Energieeinsparverordnung und zum Solar-Check beantwortet.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

In dieser Woche beginnt eine Informationsreihe des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport und c@ll NRW, dem Bürger- und Service-Center der Landesregierung. Die Auftaktveranstaltung findet am 6. März zwischen 18 und 19 Uhr zum Thema "Sparen mit der Sonne - Der Solar-Check für's Haus" statt. Minister Michael Vesper beantwortet am Telefon und im Chat mit Experten Fragen zur Energieeinsparverordnung und zum Einsatz der Solarenergie in NRW.

Der Solar-Check ist eine Aktion des Ministeriums für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport NRW und der Energieagentur NRW. Ziel des Solar-Checks ist es, Hausbesitzern zu helfen, die auf ihrem Haus Solarmodule oder –Kollektoren einsetzen wollen, um Strom zu erzeugen oder Wasser zu erwärmen. Die Checker nehmen alle notwendigen Daten auf und geben Empfehlungen zur Nutzung der Sonnenenergie. Der Check findet vor Ort statt und dauert etwa eine Stunde. Ein Solar-Check kostet 77 Euro - davon trägt das Städtebauministerium 52 Euro. Den Kunden kostet der Check somit 25 Euro. Alle Fragen rund um das Thema werden am Mittwoch, 6. März 2002, unter 0180-3100110 oder www.callnrw.de beantwortet.