Mehr Autonomie

Mineralit-Werk baut eigene Energieversorgung

Die Mineralit GmbH in Laage in Mecklenburg-Vorpommern baut eine Anlage zur eigenen Stromversorgung. Im Beisein von Wirtschaftsminister Otto Ebnet (SPD) wurde der Grundstein für das betriebseigene Kraftwerk auf Basis nachwachsender Rohstoffe, vor allem Maissilage für Biogas, gelegt.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Laage (red) - "Die steigenden Kosten bei Strom und Gas zwingen die Unternehmen zum Handeln", sagte Wirtschaftsminister Ebnet laut Mitteilung seines Ministeriums.

Die so genannte Feststofffermentationsanlage soll eine elektrische Leistung von 110 Kilowatt und eine thermischen Leistung von 160 Kilowatt haben. Das Konzept für das Kraftwerk sei mit mit dem Institut für Energetik und Umwelt in Leipzig entwickelt worden. Das Unternehmen wird selbst nur 60 Prozent der erzeugten Energie für die eigene Stromversorgung benötigen, der Rest soll ins Netz eingespeist werden. Wärmeabnehmer sind die Bundeswehr und die Stadt Laage. Ende 2007 soll die Anlage vollständig arbeiten.

Weiterführende Links