Ernst des Lebens

MIBRAG stellt 36 Auszubildende ein

14 Industriemechaniker, davon zwei in kooperativer Ingenieurausbildung, zwölf Energieelektroniker, fünf Mechatroniker und fünf Bürokaufleute erhielten heute von der MIBRAG ihre Lehrverträge.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Nun haben sie es schriftlich - die 36 neuen Auszubildenden – 25 Sachsen-Anhaltiner und 11 Sachsen - in fünf verschiedenen Berufsbildern: Sie sind seit heute MIBRAG-Mitarbeiter. Zehn Lehrausbilder kümmern sich in der unternehmenseigenen Ausbildungsstätte um die Berufsstarter. 14 Industriemechaniker, davon zwei in kooperativer Ingenieurausbildung, zwölf Energieelektroniker, fünf Mechatroniker und fünf Bürokaufleute erhielten ihre Lehrverträge.

Dass Lehrjahre keine Herrenjahre sind, müsse er nicht extra betonen, erklärt Heinz Junge, Geschäftsführer Personal nach der Übergabe der Verträge. Und trotzdem "ist die Lehrstelle hier für mich wie ein Fünfer im Lotto", beschreibt es Andreas Böhme kurz und knapp. Schließlich setzte er sich unter 350 Bewerbern für die 36 Lehrstellen durch und überzeugte durch seine Leistung. "Mit einer ordentlichen Ausbildung kann ich meine Zukunft selbst bestimmen, kann mir etwas eigenes aufbauen", bringt es Thomas Leipert auf den Punkt.