Innovationspreis

Merseburger Unternehmen für Holzvergasungstechnik ausgezeichnet

Die bioenergy systems AG mit Forschungs- und Produktionsstätten in Merseburg und Artern (Thüringen) ist heute mit dem erstmals von der bundesweit tätigen FEE-Fördergesellschaft Erneuerbare Energien e.V. vergebenen Innovationspreis ausgezeichnet worden.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Merseburg/Artern (ddp-lsa/sm) - bioenergy systems ist Entwickler, Hersteller und Betreiber der bioampere-Holzvergasungstechnik, deren Herzstück eine Kombination aus thermochemischem Vergaser und Blockheizkraftwerk bildet.

In vier Referenzanlagen werden neben Holz Rasenreste, Stroh, Pferdemist oder auch Klärschlamm verwertet. Da aus den Anlagen keine störenden Gerüche austreten, lassen sie sich direkt in Siedlungen aufstellen. Die erzeugte Wärme ist nach Herstellerangaben um 20 Prozent kostengünstiger als bei Nutzung fossiler Brennstoffe. Nach Angaben von bioenergy-system-Vorstand Ralph Brendler bereitet die börsennotierte Aktiengesellschaft mit Sitz in Eindhoven (Niederlande) den Ausbau der Produktion in Deutschland vor.

Mit dem Preisgeld von insgesamt 6500 Euro werden künftig jährlich Unternehmen und Personen geehrt, die mit marktnahen Neuheiten oder Erfindungen zur Minderung des Einsatzes von Energie, zu ihrer effizienten Wandlung und Speicherung sowie zur Nutzung erneuerbarer Energieträger beitragen.