Globale Herausforderung

Merkel und Al Gore werben für mehr Klimaschutz

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der frisch gekürte US-Nobelpreisträger Al Gore fordern verstärkte Anstrengungen beim Klimaschutz. Der Klimawandel sei "eine der großen globalen Herausforderungen", sagte Merkel zum Auftakt eines Treffens mit dem früheren US-Vizepräsidenten in Berlin.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (ddp/sm) - Die Kanzlerin lobte Gore für seinen persönlichen Einsatz und gratulierte ihm zum Nobelpreis. Das Nobelpreiskomitee hatte am 12. Oktober mitgeteilt, dass Gore in diesem Jahr den Friedensnobelpreis zusammen mit dem Weltklimarat (IPCC) erhält.

Gore betonte, der Klimawandel müsse endlich als internationale Krise begriffen werden. Doch biete er auf der anderen Seite auch Chancen, sich über Ländergrenzen hinweg zu verständigen und global zu handeln. Hier habe sich die deutsche Kanzlerin nicht nur während der G8-Präsidentschaft als "Stimme der Vernunft" stark gemacht und Länder wie China mit angesprochen.