An Atomgesetz halten

Merkel über Vattenfall: "So etwas darf sich nicht wiederholen"

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Betreiber von Kernkraftwerken dazu aufgerufen, sich an die Bestimmungen des Atomgesetzes zu halten. Zudem kritisiert die Kanzlerin die Aufklärungsarbeit und das Krisenmanagement von Vattenfall, so etwas dürfe nicht noch einmal passieren.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Passau (ddp/sm) - Vor dem Hintergrund der Pannenserie bei Vattenfall sagte Merkel der "Passauer Neuen Presse" (Samstagausgabe): "Das Atomgesetz bietet die richtige Grundlage, um so etwas zu verhindern. Es ist eines der anspruchsvollsten weltweit. Wichtig ist aber, dass sich die Betreiber an diese Bestimmungen halten." Es gebe wichtige Berichts- und Statistikpflichten, unterstrich die Kanzlerin.

Ihre Kritik an Vattenfall verstärkte Merkel noch einmal. "Bei der Aufklärungsarbeit und dem Krisenmanagement von Vattenfall gab es erhebliche Mängel. So etwas darf sich nicht wiederholen, wenn die Betreiber von Atomkraftwerken nicht noch mehr Vertrauen verspielen wollen." Mit der Aufarbeitung der Pannenserie bei den Kraftwerken Krümmel und Brunsbüttel sei sie "alles andere als zufrieden", betonte die Kanzlerin.