IFA eröffnet

Merkel fordert mehr Energieeffizienz bei Unterhaltungselektronik

Mit einer Gala in Berlin ist am Donnerstagabend die IFA 2008 offiziell eröffnet worden. Dabei forderte Bundeskanzlerin Angela Merkel die Unterhaltungs- und Kommunikationslektronikindustrie zur Herstellung energieeffizienterer Produkte auf. Dadurch könnte die Energie "von zwei Großkraftwerken" eingespart werden.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin (ddp/sm) - Auf diesem Gebiet sei bei Elektrohaushaltsgeräten, die erstmals auf der IFA zu sehen sind, schon viel erreicht worden, sagte sie. Bei der Unterhaltungselektronik müsse zur Verbesserung der Energieeffizienz beispielsweise in der Stand-by-Funktion noch einiges getan werden.

Durch entsprechende Maßnahmen könnte die von zwei Großkraftwerken erzeugte Energie gespart werden, betonte Merkel. Viele kleine Schritte zur Energieeffizienz könnten insgesamt einen großen Beitrag zur Einsparung leisten, unterstrich die Regierungschefin.