Vernetzung

Merkel fordert gemeinsame Energiepolitik der EU

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht sich für eine gemeinsame Energiepolitik in der Europäischen Union aus. Europa solle sich auf politische Grundsätze der Solidarität in Energiefragen verpflichten, forderte Merkel in den Dortmunder "Ruhr Nachrichten" (Samstagausgabe) laut Vorabbericht.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Dortmund (ddp/sm) - "Aus meiner Sicht muss es eine europäische Energiepolitik geben", sagte die Regierungschefin. Sie könne die Sorge vor Abhängigkeiten verstehen. Merkel plädierte für eine umfassende europäische Energievernetzung. "Das darf keine Einbahnstraße sein. Das könnte unseren Nachbarn in Osteuropa Sorgen und Ängste nehmen", sagte sie.

Die Energie- und Klimapolitik könnte nach Ansicht der Kanzlerin wieder zu mehr Gemeinsamkeit und einem Schub für die Handlungsfähigkeit unter den EU-Staaten führen. Deutschland werde beim Klimaschutz eine wichtige Rolle spielen.