Vorstoß

Merkel dringt auf Korrekturen am Atomausstieg

Die CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel dringt trotz des Widerstandes des Koalitionspartners SPD auf Änderungen am bislang geplanten Atomausstieg. Merkel bezeichnete es am Montag auf dem CDU-Parteitag in Dresden als "unsinnig", technisch sichere Kernkraftwerke abzuschalten.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Dresden (ddp/sm) - Die CDU-Vorsitzende fügte unter großem Applaus der Delegierten hinzu: "Eines Tages werden die Sozialdemokraten das auch einsehen - es dauert nur halt immer etwas länger."