Ankündigung

Mehrwertsteuer: Hertener Stadtwerke passen Energiepreise an

Die Hertener Stadtwerke weisen auf die Preiserhöhung bei Strom und Erdgas durch die Mehrwertsteuererhöhung zum Jahreswechsel hin. Die Nettopreise bleiben unverändert, wobei jedoch die beantragte Strompreisgenehmigung noch nicht vorliege. Hier seien Preisanpassungen möglich, so das Unternehmen.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Herten (red) - "Wir möchten unsere Kunden frühzeitig über die Preisanpassung informieren, darum haben wir diesen Ankündigungstermin Anfang November gewählt", so Heinrich Kuhlmann, Bereichsleiter Markt. "Die Strom- und Gaspreise zum 1. Januar 2007 basieren auf dem momentanen Preisstand. Sie erhöhen sich lediglich um den erhöhten Mehrwertsteuersatz." Darüber hinaus entfallen im Gastarif III (Raumwärme) ab 1. Januar 2007 die zusätzlichen Grundpreiseinheiten bei Anlagen mit mehr als einer Wohneinheit bzw. bei Anlagen mit Anschlusswerten größer 20 Kilowatt. Ab 50.000 Kilowattstunden pro Jahr wird ausschließlich ein Mindestpreis ohne Grundpreis berechnet.

Die Hertener Stadtwerke haben im Zuge der Regulierungsvorschriften einen Antrag zur Feststellung der Netznutzungsentgelte für Strom und Gas sowie einen Antrag auf Strompreisgenehmigung beim nordrheinwestfälischen Wirtschaftsministerium gestellt. Für diese Anträge liegen nach Unternehmensangaben zur Zeit noch keine Bescheide vor. Sollte über die Anträge entschieden werden, sind Preisanpassungen möglich und werden entsprechend der neuen Verordnungsvorgaben veröffentlicht.

Weiterführende Links