Mehr Windkraft für Brandenburg

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com
"Saubere" Pläne in Brandenburg: Das Bundesland will bis zum Jahr 2010 die Stromerzeugung aus Windkraft verdreifachen. Wirtschaftsminister Wolfgang Fürniß kündigte eine Steigerung der Leistung von derzeit 400 auf 1250 Megawatt an. Das würde zu einem Wind-Anteil von 1,5 Prozent an der brandenburger Energieerzeugung führen (bisher sind es 0,36 Prozent).


Gleichzeitig zeigte Fürniß aber keinerlei Bereitschaft, den Bau von Windkraftanlagen durch weitere Landesförderprogramme voranzutreiben. Die derzeitigen Rahmenbedingungen seien ohnehin günstig. Eine Windkraftanlage in Brandenburg benötige zwischen vier und 20 Monate, um die Energie umzuwandeln, die zu ihrer eigenen Herstellung benötigt wurde. Zwischen 1990 und 1999 habe die Landesregierung den Bau von Windkraftanlagen mit 82 Millionen Mark gefördert.