Bilanz 2005

Mark-E entwickelt sich im 100. Geschäftsjahr weiter positiv

Ein positives Fazit zieht der Hagener Energieversorger Mark-E für das 100. Geschäftsjahr: Insgesamt wurden 6.638 Millionen Kilowattstunden Strom, 2.188 Millionen Kilowattstunden Gas, 872 Millionen Kilowattstunden Dampf und Wärme sowie 11,8 Millionen Kubikmeter Wasser abgesetzt.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Hagen (red) - Insbesondere der Stromhandel sorgte dafür, dass sich 2005 die Umsatzerlöse preisbedingt um 21 Prozent auf 617 Millionen Euro steigerten. Der Jahresüberschuss hat sich in 2005 im Vergleich zum Vorjahr von 9,7 auf 12,0 Millionen Euro verbessert.

Gleichzeitig gab das Versorgungsunternehmen die Gründung einer Stiftung mit einem Kapitalvolumen von 1,5 Millionen Euro zum Firmenjubiläum bekannt. Ziel ist die Förderung von Maßnahmen zur Bildung junger Menschen im Bereich Technik. Darüber hinaus startet Anfang 2007 das regionale Klimaschutzprogramm für Hagen und die Märkische Region. 400 000 Euro stehen Privathaushalten für die Förderung kohlendioxidmindernder Maßnahmen an Gebäuden und in der Heizungstechnik zur Verfügung.

Die Umsatzerlöse stiegen im vergangenen Geschäftsjahr um 107 Millionen Euro auf 617 Millionen Euro. Die Umsatzerlöse aus dem Stromverkauf (ohne Stromhandel) erhöhten sich um 47 Millionen Euro auf 348 Millionen Euro. Der Stromverkauf hat sich - bei Nichtberücksichtigung des Stromhandels - gegenüber dem Vorjahr um 26 Millionen Kilowattstunden auf 4.465 Millionen Kilowattstunden leicht erhöht.