Erste Gespräche

Magazin: RWE-Chef Großmann plant offenbar Kauf von EWE

Bereits wenige Tage nach seinem Amtsantritt als RWE-Chef arbeitet Jürgen Großmann offenbar an der Übernahme des oldenburgischen Versorgers EWE. Wie "Der Spiegel" am Samstag vorab berichtete, gab es in der vergangenen Woche bereits erste Gespräche zwischen EWE-Chef Werner Brinker und Großmann.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Essen/Hamburg (ddp-nrw/sm) - Allerdings verliefen sie offenbar ohne konkretes Ergebnis. EWE nimmt unter den Energieversorgern in Deutschland den fünften Platz ein.

Ein Kauf oder Zusammenschluss mit EWE würde das schwächelnde Gasgeschäft bei RWE ideal ergänzen. Und auch kartellrechtliche Bedenken glaubt man in Essen durch mögliche Verkäufe anderer Beteiligungen ausräumen zu können. Offiziell will RWE zu den möglichen Übernahmeplänen keine Stellung nehmen. "Allerdings werden wir alle vernünftigen Wachstumsmöglichkeiten ergreifen", zitierte das Magazin Großmann. Das gelte nicht nur für das Ausland, sondern unter Berücksichtigung der kartellrechtlichen Auflagen auch für den deutschen Markt.