The winner is...

Magazin "New Energy" erhält Solarpreis

Das englischsprachige Magazin "NEW ENERGY" ist mit dem europäischen Solarpreis ausgezeichnet worden, weil es wesentlich zur Forcierung der solaren Energiewende beiträgt.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Das vom Bundesverband WindEnergie (BWE) herausgegebene englischsprachige Magazin „NEW ENERGY“ ist kürzlich mit dem von Eurosolar und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vergebenen European Solar Prize for Media 2001 ausgezeichnet worden.

In ihrer Begründung hob die international besetzte Jury unter Vorsitz des SPD-Bundestagsabgeordneten Hermann Scheer, Träger des Alternativen Nobelpreises 1999, hervor: "NEW ENERGY stellt sowohl für Planer und Entwickler als auch für Freunde und Unterstützer der erneuerbaren Energien eine der besten internationalen Informationsquellen dar und trägt so wesentlich zu der Forcierung der solaren Energiewende bei." Das von den Redakteuren Christian Hinsch und Ralf Köpke betreute zweimonatlich erscheinende Magazin, gegründet Ende 1998, hat mittlerweile eine Auflage von bis zu 5000 Exemplaren. Mit der European Renewabele Energies Federation (EREF), einem Zusammenschluss von mehreren europäischen Verbänden, in denen die Betreiber von Ökokraftwerken organisiert sind, sowie der World Wind Energy Association (WWEA) hat der Bundesverband WindEnergie mittlerweile zwei Partner gewonnen, die den weltweiten Vertrieb von NEW ENERGY unterstützen. Erfreut über den Medienpreis zeigte sich BWE-Präsident Dr. Peter Ahmels: "Wir sind sehr davon angetan, welch hohe Akzeptanz NEW ENERGY bereits in kurzer Zeit gefunden hat."