LPX: Zweiter Versuch klappte

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com
An der LPX Leipzig Power Exchange, der ersten deutschen Strombörse, wurden gestern bis zum Börsenschluss 1.836 Megawattstunden Strom gehandelt. Der Durchschnittspreis lag bei 17,13 Euro pro Megawattstunde. Der Handelsprozess, der bei der eigentlichen Premiere am Mittwoch wegen eines technischen Problems nicht abgeschlossen werden konnte, verlief nach Auskunft von Carlhans Uhle, Geschäftsführer der LPX, reibungslos. 12 Marktteilnehmer gaben ihre An- und Verkaufsgebote ab. Beim gestrigen Handel wurden Preise für jede Stunde des heutigen Freitags ermittelt. Dabei lag der höchste Preis bei 28,25 Euro pro Megawattstunde, der niedrigste bei 12,40 Euro/MWh.