LPX erweitert Produktportfolio um Stundenblöcke

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com
Nach der Einführung des Stundenhandels im Juni dieses Jahres wird die LPX Leipzig Power Exchange morgen ihre Produktpalette um so genannte Stundenblöcke erweitern. Die LPX ist zuversichtlich, mit dem Angebot der Stundenblöcke ihren erfolgreichen Kurs fortzusetzen und die Attraktivität der Strombörse zu steigern.


In den letzten vier Monaten konnte die LPX ihr Volumen im Handel mit einzelnen Stunden vervierfachen. Allein im vergangenen September wurden rund 350 000 Megawattstunden an der Leipziger Strombörse gehandelt. Die Anzahl der Teilnehmer an der LPX ist von anfänglich 14 auf inzwischen 33 angestiegen. Im Unterschied zum Handel mit einzelnen Stunden können bei den Stundenblöcken mehrere Stunden eines Tages en bloc erworben bzw. angeboten werden. Dazu hat die LPX den Tag in fünf Blöcke aufgeteilt, die die Zeiträume von 1 Uhr bis 6 Uhr, 7 Uhr bis 10 Uhr, 11 Uhr bis 14 Uhr, 15 Uhr bis 18 Uhr und 19 Uhr bis 24 Uhr umfassen. "Wir haben dieses Angebot genau auf die Bedürfnisse des Marktes zugeschnitten", erläutert Dr. Carlhans Uhle, Geschäftsführer der LPX. "Bei der Definition der Blöcke haben wir uns an den Ergebnissen einer detaillierten Kundenbefragung orientiert", so Uhle weiter.