Online-Test

Lohnt sich eine Solaranlage auf dem eigenen Dach?

Ob sich eine Solaranlage auf dem eigenen Dach finanziell lohnt, können Hausbesitzer nun mit dem Online-Rechner von CO2online errechnen. Außerdem geben weitere Ratgeber Tipps zum Heizenergieverbrauch oder auch Heizsystemen. Des weiteren kann man ausrechnen, wie viel Kilogramm CO2 sich einsparen lässt.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin (red) - Die Preise für Photovoltaikanlagen sinken. Nie war es so günstig wie jetzt, in eine Solaranlage zu investieren. Allerdings wissen Hausbesitzer oft noch zu wenig über die Nutzungsmöglichkeiten der Solarenergie. Der neue Energiespar-Ratgeber "SolardachCheck" ermittelt auf www.klima-sucht-schutz.de anhand von fünf Schritten, ob sich das eigene Dach für eine Photovoltaikanlage eignet und ob sich die Installation rechnet. Neben der individuellen Berechnung der Wirtschaftlichkeit einer Solarstromanlage zeigt der Ratgeber dem Nutzer auf, wie viel Kilogramm des CO2 durch die Erzeugung regenerativen Solarstroms vermieden werden können.

Ratgeber für Hausbesitzer und Mieter

Der SolardachCheck richtet sich in erster Linie an Besitzer von Ein- und Mehrfamilienhäusern. Aber auch für Mieter stehen Serviceleistungen bereit. Wer sich für das Thema Solarwärme interessiert, kann sich ebenfalls bei Energiespar-Ratgebern von co2online informieren. Im "Modernisierungsratgeber" und im Ratgeber "Heizkosten im Neubau" kann Solarwärme zur Heizungsunterstützung auf ihre Wirtschaftlichkeit und ihr CO2-Minderungspotenzial getestet werden.

Stromspartipps zum Geld sparen und CO2-Austoß mindern

co2online bietet den "SolardachCheck" sowie 14 weitere Energiespar-Ratgeber kostenlos an. Diese geben Tipps zu den Themen Heizenergieverbrauch, moderne Heizsysteme, energetische Modernisierung, Fördermittel sowie Stromverbrauch im Haushalt und zeigen auf, an welchen Stellen Verbraucher Energie effizienter nutzen, CO2 mindern und damit Geld sparen können.