Lichtkunst in Berlin

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com
Vom 24. Oktober 2000 bis zum Jahresende ist das nächtliche Berlin um eine Attraktion reicher: Allabendlich wird dann der Turm des Rathauses Schöneberg durch eine farbenfrohe Illumination des bekannten Licht-Künstlers Hans Peter Kuhn die Blicke der Passanten auf sich ziehen. Mit Hilfe von zwölf starken Scheinwerfern und vorgesetzten Filterscheiben werden mehr als 24 Farben an die Vorderfront des Turmes projiziert. Besondere Farbeffekte werden durch gestanzte Schlitze in den Filtern erreicht, die wiederum selbst mit farbigem Glas ausgekleidet sind.


Anlass für diese Aktion, die von der Bewag und deren amerikanischem Anteilseigner Southern Energy (Atlanta, USA) mit jeweils 75 000 DM gesponsert wird, ist der "Geburtstag" der Berliner Freiheitsglocke. Vor 50 Jahren hatte das amerikanische Volk mit einer großen Sammelaktion die Herstellung der Freiheitsglocke ermöglicht. Sie ist ein Nachguss der Liberty Bell in Philadelphia und sollte die Berlinerinnen und Berliner in ihrem Freiheitsstreben symbolisch unterstützen.