Top-Adresse

LichtBlick versorgt weiterhin Dresdner Bank in Hamburg

Die Entnahmestellen der Dresdner Bank AG und die Standorte der Dresdner Bank Lateinamerika AG im Stadtgebiet Hamburg zählen auch im Jahr 2004 zu den "Top-Adressen" der von LichtBlick zu versorgenden Kunden. Die beiden Kreditinstitute werden seit Beginn des letzten Jahres vom umweltfreundlichen, bundesweit agierenden Stromversorger beliefert.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

LichtBlick deckt den Jahresbedarf des Kreditinstituts in Höhe von knapp 15 Millionen Kilowattstunden. Dies entspricht einem Volumen zur Versorgung von über 5000 Haushalten. Die Filialen werden mit Strom versorgt, der vollständig aus regenerativen Anlagen stammt. Bis zum Ende des Jahres wird das Kreditinstitut insgesamt so fast 21 000 Tonnen zurechenbare Kohlendioxid-Emissionen eingespart haben. "Unser Ziel war es, ökonomische und ökologische Interessen optimal miteinander zu verbinden. Mit LichtBlick haben wir dieses Ziel erreicht", erläutert ein Mitarbeiter des zentralen Einkaufs der Dresdner Bank AG (Frankfurt am Main).