Erfolgreiche Bewerbung

Lichtblick versorgt Landesverwaltung Niedersachsen

Die Oberfinanzdirektion Hannover hat für das Land Niedersachsen zum dritten Mal in Folge den Strombedarf gebündelt, europaweit und zentral ausgeschrieben. Ab 1. Januar 2006 werden alle Kleinabnahmestellen der Landesverwaltung von der Firma Lichtblick aus Hamburg versorgt.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Hannover (red) - Nach einer Pressemitteilung der Behörde habe sich der Hamburger Ökostromanbieter im Wettbewerb gegen die bisherigen regionalen Versorger durchgesetzt.

Die Versorgung umfasst laut Oberfinzdirektion etwa 4600 Abnahmestellen in Niedersachsen mit Jahresverbrauch von etwa 23 Millionen Kilowattstunden. Darunter fielen von der Landesverwaltung betreute kleinere Dienststellen bis hin zu Lichtsignalanlagen.

Mit dem Angebot der Firma Lichtblick konnte das Land die Preissteigerungen für die nächsten drei Jahre auf etwa 1,6 Prozent begrenzen (Referenz: Preise der Ausschreibung 2003). Dies sei insbesondere unter der Berücksichtigung der Preisentwicklungen auf dem Strommarkt - der EU-Strompreisindex für Deutschland weist eine Steigerung um etwa 12 Prozent aus (Quelle: Eurostat) - als Erfolg zu werten.

Weiterführende Links