Zum 1.1.2004

LichtBlick erhöht Strompreise

Aufgrund gestiegener Großhandelspreise hebt auch der Hamburger Ökostromversorger LichtBlick seine Strompreise an. Der Preis pro Kilowattstunde Strom steigt um fast einen Cent auf 16,70 Cent, die monatliche Gebühr kostet 6,90 Euro, also einen Euro mehr als vorher. Die neuen Preise gelten ab 1. Januar 2004.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Hamburger Ökostromanbieter LichtBlick wird zum 1. Januar 2004 seine Strompreise erhöhen. Künftig kostet die Kilowattstunde 16,70 Cent (vorher: 15,95). Hinzu kommt eine monatliche Gebühr von 6,90 Euro (vorher: 5,90 Euro).

Der Stromversorger begründet die Preisanpassung mit den in den letzten Monaten um über 1,2 Cent pro Kilowattstunde gestiegenen Großhandelspreisen für Strom. "Auch wenn wir unseren umweltfreundlichen Strom nicht an der Strombörse beschaffen, sind wir doch auch an die dortigen Marktpreise gebunden", erklärt Heiko von Tschischwitz, Geschäftführer von LichtBlick. "Auch die Betreiber umweltfreundlicher Kraftwerke verkaufen ihren Strom zu Preisen, die sich nach den Vorgaben der Börse richten."

Weitere Informationen zu den neuen Preisen finden Sie in unserem Tarifrechner.