Schluss mit billig

LichtBlick erhöht Strompreise zum April

Zum 1. April kostet die Kilowattstunde Strom bei LichtBlick nicht mehr wie bisher 14,57 Cent sondern 14,95 Cent. Die Grundgebühr steigt von 4,86 Euro auf 5,25 Euro pro Monat.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Jetzt fallen die letzten Bastionen: Der Hamburger Ökostromanbieter LichtBlick, der seinen Strompreis bisher konstant günstig gehalten hat, erhöht die Kosten für Energie zum 1. April um etwa 2,5 Prozent pro Kilowattstunde.

Ebenso wie seine Vorgänger begründet LichtBlick die Erhöhungen mit der aktuellen Situation im deutschen Strommarkt, die durch steigende Kosten und Abgaben und gleichzeitig unverändert hohe Netznutzungsgebühren geprägt sei. Die Kilowattstunde Strom wird anstatt 14,57 Cent wie bisher dann 14,95 Cent kosten. Die jährliche Gebühr steigt von 58,32 Euro auf 63 Euro.