"Arbeit für Hamburg"

LichtBlick als Arbeitgeber ausgezeichnet

Die Handelskammer Hamburg zeichnet den Stromversorger LichtBlick - die Zukunft der Energie GmbH im Rahmen des Wettbewerbs "Arbeit für Hamburg" mit einem Preis für die Schaffung neuer, qualifizierter Arbeitsplätze aus. Das nahm der Ökostromanbieter zum Anlass, die Schaffung weiterer Arbeitsplätze anzukündigen.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Hamburg (red) - "LichtBlick hat in den letzten drei Jahren über 50 neue Arbeitsplätze geschaffen und sich damit in der Kategorie 99 bis 200 Beschäftige in besonderem Maße für den Arbeitsmarkt der Hansestadt verdient gemacht", begründete die Jury der Handelskammer Hamburg ihre Entscheidung. Insgesamt hatten über 140 Unternehmen in dieser Kategorie an dem Wettbewerb teilgenommen.

"Trotz der insgesamt schwierigen Rahmenbedingungen im liberalisierten Strommarkt sind wir seit Markteintritt kontinuierlich auf Erfolgs- und Wachstumskurs", freut sich Wilfried Gillrath, Geschäftsführer von LichtBlick, über die Anerkennung. "Die in den ersten Monaten dieses Jahres über 10 000 neu gewonnenen Kunden stimmen uns weiterhin optimistisch. Wir rechnen damit, dass wir auch dieses Jahr wieder mindestens 15 neue Stellen schaffen können. Zu Anfang April stellen wir allein zwei neue Wirtschaftsingenieure ein."

Die heute Abend stattfindende feierliche Preisverleihung ist die offizielle Abschlussveranstaltung des Wettbewerbs. Eine Jury aus Vertretern von Politik, Wirtschaft und Medien wählte in drei Kategorien Unternehmen aus, die sich in besonderer Weise durch die Schaffung neuer Arbeitsplätze für den Wirtschaftsstandort Hamburg verdient gemacht haben. Bewertet wurden die Anzahl der in den Jahren 2003 bis 2005 neu geschaffenen Stellen, absolut und bezogen auf die Mitarbeiterzahl des Unternehmens, die Nachhaltigkeit der neuen Arbeitsplätze sowie der dadurch erzielte Nettoeffekt für den Hamburger Arbeitsmarkt.