Grünes Licht

Leistung des Kernkraftwerks Brokdorf wird erhöht

Der Energiekonzern E.ON darf die Leistung des Kernkraftwerks Brokdorf in Schleswig-Holstein steigern. Das Kieler Sozialministerium genehmigte die geplante Erhöhung der thermischen Leistung von 3765 auf 3900 Megawatt. Damit wird die zulässige Reststrommenge im Sommer 2018 verbraucht sein.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Kiel (ddp-nrd/sm) - Es bestehen keine sicherheitstechnischen Bedenken, teilte das Ministerium heute mit.

Bei Ausschöpfung der Steigerung dürfte die zulässige Reststrommenge bereits im Sommer 2018 erreicht werden. Mit der bisherigen Nennleistung hätte das Kernkraftwerk voraussichtlich noch bis zum Jahreswechsel 2018/2019 betrieben werden können.

Nach Angaben des Deutschen Atomforums hat das bei Hamburg gelegene Kernkraftwerk im vergangenen Jahr weltweit den meisten Strom erzeugt. Insgesamt wurden dort knapp zwölf Milliarden Kilowattstunden Strom produziert.